Über mich

"Finde dich, sei dir selbst treu, lerne dich verstehen, folge deiner Stimme. Nur so kannst du das Höchste erreichen" Bettina von Arnim  

Meinen ersten Laut tat ich im März 1977 in Klagenfurt. Seit September 1998 lebe und arbeite ich allerdings in Wien.

Bevor ich im Jahr 2011 meine wahre berufliche Heimat im sozialen Bereich als Dipl. Lebens- und Sozialberaterin, Trainerin und Coach fand, durfte ich Erfahrungen im universitären Bereich und in der Privatwirtschaft in unterschiedlichen Positionen und Bereichen sammeln.

Im Jahr 2005 wurde ich Mutter einer wunderbaren Tochter. Drei Jahre später, nach sechsjähriger Beziehung, erfolgte die Trennung vom Vater meines Kindes. Fünf Jahre lang war ich alleinerziehende Mama bis ich 2012 meinen Mann kennen und lieben gelernt habe. Seit 2013 wohnen wir zusammen und seit 2019 bin ich mit meinem Mann verheiratet, der ebenso eine Tochter hat.

Mein Beruf ist gleichzeitig meine Berufung und bedeutet für mich, "Hilfe zur Selbsthilfe" zu geben. Sie sind und bleiben der Experte Ihres Lebens! Ich unterstütze Sie durch gezielte Fragen, verschiedenste Methoden und durch das wertschätzende, strukturierte und empathische Gespräch, damit Sie Ihr Ziel erreichen. Ich verstehe mich als Begleiterin der Menschen, die zu mir kommen und habe immer im Blick, dass ich Sie nur einen kleinen Teil Ihres Weges begleite.

Sie erhalten Klarheit, Sicherheit und somit Entscheidungshilfen und Ihre persönlichen Lösungen. Ihre Autonomie wird gestärkt und Sie entdecken eigene, vielleicht noch nicht bekannte Fähigkeiten und Ressourcen.

Laufende Weiterbildungen rund um meine Themenschwerpunkte sowie regelmäßige Supervision sind für mich eine Selbstverständlichkeit zur Qualitätssicherung. Wenn Sie weitere Informationen zu meiner Person wissen möchten, klicken Sie bitte auf "Über mich - Tätigkeiten".

Warum tue ich was ich tue?

Psychologie und Menschen haben mich schon immer interessiert und ich war im Freundeskreis in meiner Jugend ganz klassisch die, zu der man geht, wenn man Probleme hat. Und auch die, die mit Problemen anderer Menschen besser umgehen konnte als mit ihren eigenen.

Der Mensch entwickelt sich - ob er will oder nicht. Ich habe ein wenig nachgeholfen und habe meine Fähigkeiten und meine angeborene Neugierde an meinem Mitmenschen in einen Beruf gießen wollen und habe schon nach meinem Umzug nach Wien angefangen mich meinen eigenen Problemen und Unzulänglichkeiten zu stellen. Die Krönung am Sahnehäubchen war dann im Jahr 2008 die Ausbildung zur Dipl. Lebens- und Sozialberaterin am Wifi Wien. Meine 3. beste Entscheidung in meinem damaligen Leben bescherte mir im Jahr 2011 den Abschluss in diesem wundervollen Beruf.

Schon am Auswahlwochenende war mir klar, wenn ich in die Ausbildung aufgenommen werde, mache ich mich in diesem Beruf selbständig.

Warum gerade diese Themenschwerpunkte?

Teilweise ist es mir einfach "passiert", indem ich die Klient:innen mit genau diesen Themen angezogen habe und andererseits habe ich mich aus purem (Eigen)Interesse bewusst für diese Themen entschieden.

Außer beim Thema Trauer. Dem bin ich so gut es eben ging ausgewichen, es hat mich aber immer wieder gefunden. Also habe ich es einfach angenommen und mich auch in diesem Bereich spezialisiert. Ich möchte durch meine Arbeit auch einen Teil dazu beitragen, dass das Thema Tod, Sterben und Trauer kein Tabu-Thema mehr ist.

Meiner Erfahrung nach ist oft der erste Schritt - sich externe Unterstützung zu holen - der Schwierigste. Wenn der geschafft ist, kann die Veränderung beginnen. Also seien Sie mutig - es kann nur besser werden.

Kontaktaufnahme unter 0677 640 092 42, per Mail unter info@lebeundso.at oder über das Kontaktformular.

Ich freue mich sehr auf Sie!
Herzlichst Nadja Mack-Foraschik

PS: Auf meiner Blog-Seite finden Sie Artikel rund um meine Themenschwerpunkte. Viel Vergnügen beim Lesen! Ich freue mich über jeden Kommentar!